Sie sind hier: Aktuelles » Jahreshauptversammlung DRK Linkenheim e.V. am 08.03.2018

Jahreshauptversammlung DRK Linkenheim e.V. am 08.03.2018

Rückblick auf das Einsatzjahr 2017 - Ausbildung wird immer anspruchsvoller.

Die Jahreshauptversammlung des DRK Linkenheim fand erstmals in den eigenen Räumen des Rettungszentrums, Am Wall 3 statt.

 

Der 1. Vorsitzende Werner Lang berichtete im abgelaufenen Jahr über 4 Vorstandsitzungen, Teilnahme an Ortskartellsitzungen und Kreisversammlungen. Er konnte passive Mitglieder für 25 und 50 Jahre  Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz ehren. Herzlichen Dank für die langjährige Treue.

 

Die Bereitschaftsleiter Dietmar Breisacher und Elisabeth Wauk gaben einen Überblick über die umfangreichen Aufgaben der Bereitschaft. Die aktiven Bereitschaftsmitglieder leisteten ingesamt 552 Stunden an Sanitätsdiensten. Dies schloss Veranstaltungen wie den Fußball Indoor Cup, Reitturniere, Radrennen, Laternenumzug und Dienste im Bürgerhaus ein. Außerdem half unsere Bereitschaft auch den Bereitschaften in der Nachbarschaft aus.

 

Die Anforderungen an die Ausbildung werden auch im DRK immer größer. Bei den Grundanforderungen und Vorgaben, die die Helfer für ihren Dienst erfüllen müssen, ist zwischen den Bereichen Sanitätsdienst, Betreuung sowie Technik und Sicherheit zu unterscheiden. Im 2 Wochen Rhythmus finden gemeinsamen Ausbildungsabende und Vorträge für DRK und ARGE Notfallhilfe statt. Dafür wurden 442 Ausbildungsstunden der gesamten Mannschaft benötigt.

 

Letztes Jahr fanden auch wieder 2 Blutspendetermine im Bürgerhaus statt, die sehr gut von der Bevölkerung angenommen wurden. Darunter waren auch insgesamt erfreuliche 31 Erstspender.

 

Aktive Bereitschaftsmitglieder wurden von Elisabeth Wauk geehrt: Brigitte Harich für 40 Jahre, Uta Lang für 25 Jahre, Werner Lang für 20 Jahre, Stephan Ret für 15 Jahre. Sie erhielten je eine Urkunde des DRK Kreisverbandes und ein Präsent vom DRK Linkenheim.

 

Die ARGE Notfallhilfe Linkenheim-Hochstetten konnte im Jahr 2017 bei 252 Einsätzen qualifizierte, schnelle Erste-Hilfe leisten. Darunter waren 186 internistische und 58 chirurgische Notfälle. Der Notarzt war bei 87 Einsätzen mit dabei. 16 Einsätze waren bei Kindern und 22 bei Verkehrsunfällen. Insgesamt wurden die Helfer zu 16 Reanimationen gerufen, davon waren 7 Patienten noch reanimationspflichtig, leider ohne Erfolg.

30. März 2018 15:55 Uhr. Alter: 139 Tage